Eine saubere Sache: unser Hygienekonzept

 

 

Die Vermeidung von Infektionen im Zusammenhang mit einer Behandlung hat für uns höchsten Stellenwert. Aus diesem Grund führen wir konsequente Hygienemaßnahmen durch. Mit Erfolg: In den vergangenen Jahren hat sich keiner unserer Patienten eine Infektion durch die besonders gefürchteten multiresistenten MRSA-Keime zugezogen. 

 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Freiburg, haben wir für unsere Ärzte und Pflegekräfte spezielle Hygienepläne entwickelt. Regelmäßig aktualisieren wir unsere Standards nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.  

 

Die hygienebeauftragte Medizinerin an unserer Klinik ist Oberärztin Dr. med. Carolin Orlitsch. Daneben gibt es mehrere Hygienebeauftragte in der Pflege. Mindestens zweimal im Jahr nehmen sie an hygienebezogenen Fortbildungsmaßnahmen teil – damit Sie als Patient sich bei uns sicher fühlen.   

Bei Fragen für Sie da 

Elisabeth Steinert-Jedich 

Hygienebüro 

Telefon: 089 13 04–2509 

E-Mail: elisabeth.steinert@krankenhaus-neuwittelsbach.de 

Auf Nummer sicher gehen: MRSA-Prophylaxe

Um Infektionen mit Krankenhauskeimen zu vermeiden, führen wir bei Risikopatienten einen MRSA-Schnelltest durch. So liegt bereits am Tag der Aufnahme ein eindeutiger Befund vor. Mit der sogenannten Antibiotic Stewardship können wir verhindern, dass sich multiresistente Keime ausbreiten.  

 

Mehr über Antibiotic Stewardship

Qualität schwarz auf weiß

Detaillierte Angaben zu unserem Qualitätsmanagement finden Sie in unserem Qualitätsbericht 2019. 

 

Qualitätsbericht downloaden