Maria-Theresia-Klinik: Newsdetails

Seit vielen Jahren im Dienst der Schwestern

Kongregation zeichnete sechs Jubilarinnen der Maria-Theresia-Klinik für ihre Treue und die geleistete Arbeit aus

München. Einmal im Jahr laden die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Dienstjubiläum ins Mutterhaus nach Berg am Laim ein. Heuer waren es insgesamt 61 Frauen und Männer, die seit 30, 25 oder 10 Jahren treu für die ordenseigenen Einrichtungen und Betriebe arbeiten.

Die Ehrung begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der Mutterhauskirche. In der anschließenden Feierstunde sprach Generaloberin Schwester Rosa Maria Dick den geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anerkennung und Dank für die geleistete Arbeit aus. In ihrer Ansprache verwies sie darauf, dass die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Ordensregel der Barmherzigen Schwestern fest verankert sei. In der Lebensordnung der Gemeinschaft heißt es: „Unseren Dienst an den Menschen erfüllen wir gemeinsam mit vielen anderen. Wir begegnen ihnen mit Offenheit und Vertrauen. Es ist uns ein großes Anliegen, dass besonders unsere Mitarbeiter den vinzentinischen Auftrag verstehen und mittragen.“

Aus der Maria-Theresia-Klinik wurden ausgezeichnet: für 30 Jahre Aristoula Sgouropoulou und Konstantina Drovatzika, für 25 Jahre Margit Marz sowie für 10 Jahre Renata König, Birgit Hecht und Claudia Liedl.

zurück