Maria-Theresia-Klinik: Newsdetails
Chefarzt Dr. med. Stephan Czerner (l.) mit seinem Vorgänger Dr. med. Karl-Heinz Pöllmann (M.) und Ärztlichem Direktor Prof. Dr. Dr. med. Tomas F. Hoffmann (r.)

Dr. med. Stephan Czerner als neuer Chefarzt begrüßt

Er übernimmt an der Maria-Theresia-Klinik die Abteilung für Anästhesie

Neuer Chefarzt für Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie an der Maria-Theresia-Klinik ist Dr. med. Stephan Czerner. Er hat die Nachfolge von Dr. med. Karl-Heinz Pöllmann angetreten, der 27 Jahre lang die Anästhesieabteilung an der Chirurgischen Fachklinik der Barmherzigen Schwestern am Bavariaring geleitet hatte und dieser Tage in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Dr. Czerner freut sich auf die neue Aufgabe und vor allem auf die persönliche und familiäre Atmosphäre in dem Ordenskrankenhaus. „Hier fühle ich mich mit offenen Armen empfangen“ sagt er.

Der neue Chefarzt leitet ein anästhesiologisches Team, das ausschließlich aus Fachärzten besteht. Einbringen will er in der Klinik neben seiner fachmedizinischen Erfahrung vor allem sein Wissen als ärztlicher Qualitätsmanager. Auch das Thema Digitalisierung in der Medizin wird er intensiv verfolgen, beispielsweise bei der computergestützten Dokumentation oder beim Patientendatenmanagement.  

Der neue Chefarzt stammt aus Heilbronn. Nach dem Medizinstudium, das Dr. Czerner in Erlangen absolvierte, wechselte er nach München, wo er an der Klinik für Anästhesiologie der LMU München 2003 seine Anerkennung als Facharzt für Anästhesiologie erhielt. Damit einher ging die Ernennung zum Oberarzt. Sechs Jahre lang war er an der Chirurgischen Klinik der LMU als bereichsleitender Oberarzt tätig, danach sieben Jahre lang als bereichsleitender Oberarzt für die Orthopädische Klinik und die Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie der LMU. 2014 wurde Dr. Czerner zum geschäftsführenden Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie der LMU für das eben neu gebaute Operationszentrum (OPZ) ernannt.

Zum Zeitpunkt seines Wechsels an die Maria-Theresia-Klinik war der neue Chefarzt bereichsleitender Oberarzt für die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie.

Eine außergewöhnliche Aufgabe bedeutete für ihn zwei Jahrzehnte lang die anästhesiologische Begleitung von Patienten zur Lungentransplantation, zunächst als Mitglied der Munich Lung Transplant Group, ab 2006 als deren anästhesiologische Leitung.

Die lange Zeit an der Universitätsklinik hat Dr. Czerner in seiner klinischen Tätigkeit geprägt. Auf die neuen Herausforderungen an der Maria-Theresia-Klinik fühlt er sich gut vorbereitet.

zurück