Maria-Theresia-Klinik: Weitere Infos von A-Z

Weitere Infos von A bis Z


Besuchszeiten

Unsere Patienten freuen sich zu allen Tageszeiten auf die Besuche und auf den Zuspruch ihrer Freunde und Angehörigen. An feste Zeiten sind Besucher in der Maria-Theresia-Klinik deshalb nicht gebunden. Wir bitten Sie aber - mit Rücksicht auf die Nachtruhe der Patienten - Ihre Freunde oder Verwandten zwischen 8.00 und 20.00 Uhr aufzusuchen. In dringenden Fällen sind nach Absprache aber auch spätere Besuche möglich.

Blumen

Mit Blumen verschönern Sie Ihren Freunden oder Angehörigen den Krankenhausaufenthalt. Schnittblumen sind im Haus gern gesehen. Bitte beachten Sie, dass Topfpflanzen fürs Krankenzimmer ungeeignet sind. Blumenerde birgt Infektionsgefahr.

Cafeteria

Für Pa­ti­en­ten und Be­su­cher gibt es in der Kli­nik eine Ca­fe­te­ria. Dort kön­nen Sie zwi­schen 13.30 und 20.30 Uhr Kaf­fee, Sü­ßig­kei­ten und Ge­trän­ke kau­fen. 

Garten

Die Maria-Theresia-Klinik hat einen kleinen, aber feinen Garten, der mit seinen Wegen und Bänken, den liebevoll ausgewählten Pflanzen, die das ganze Jahr über im Kommen und Gehen blühen, zum längeren Verweilen einlädt. Mittelpunkt ist ein großer Glaspavillon, ein Ort der Begegnung, der Besinnung und des Gesundwerdens im Freien.

Die Maria-Theresia-Klinik hat einen kleinen, aber feinen Garten, der mit seinen Wegen und Bänken, den liebevoll ausgewählten Pflanzen, die das ganze Jahr über im Kommen und Gehen blühen, zum längeren Verweilen einlädt. Mittelpunkt ist ein großer Glaspavillon, ein Ort der Begegnung, der Besinnung und des Gesundwerdens im Freien.

Geld und Wertgegenstände

Wert­ge­gen­stän­de, Schmuck und grö­ße­re Geld­be­trä­ge soll­ten Sie nach Mög­lich­keit nicht mit in das Kran­ken­haus neh­men bzw. Ihren An­ge­hö­ri­gen mit­ge­ben. Zur si­che­ren Auf­be­wah­rung be­nö­tig­ter Wert­sa­chen und Bar­geld steht Ihnen ein Wert­fach in Ihrem Schrank zur Ver­fü­gung. Das Kran­ken­haus über­nimmt keine Haf­tung für Geld und Wert­sa­chen, die Sie dar­über hin­aus im Zim­mer auf­be­wah­ren.

Geld be­nö­ti­gen Sie zur Frei­schal­tung des Te­le­fons. Ge­setz­lich kran­ken­ver­si­cher­te Pa­ti­en­ten bit­ten wir, am Ende ihres Auf­ent­halts Geld für die vor­ge­schrie­be­ne Zu­zah­lung (ge­setz­li­che Ei­gen­be­tei­li­gung) be­reit­zu­hal­ten. Je Kran­ken­haus­tag be­trägt die Zu­zah­lung der­zeit 10 Euro pro Tag (ma­xi­mal für 28 Tage im Jahr).


Parken

Park­plät­ze in der Nähe der Kli­nik sind sehr knapp. Als be­son­de­ren Ser­vice bie­ten wir Ihnen des­halb an, wäh­rend Ihres Auf­ent­halts für sich oder Ihre Be­su­cher einen Stell­platz in un­se­rer Tief­ga­ra­ge zu mie­ten. Am bes­ten klä­ren Sie dies be­reits vor Ihrer Auf­nah­me mit uns ab (Te­le­fon­num­mer der Pa­ti­en­ten­in­for­ma­ti­on: 089/7207-201).


Rauchen und Alkoholgenuss

So­weit es Ihnen von ärzt­li­cher Seite oder vom Pfle­ge­per­so­nal nicht aus­drück­lich er­laubt ist, soll­ten Sie in Ihrem ei­ge­nen In­ter­es­se auf jeg­li­chen Ge­nuss von Al­ko­hol ver­zich­ten. Eine ge­ziel­te Be­hand­lung durch Me­di­ka­men­te wird da­durch er­schwert.

Mit Rück­sicht auf Ihre Mit­pa­ti­en­ten ist das Rau­chen im Kran­ken­haus nicht ge­stat­tet. Für Pa­ti­en­ten, die im Kran­ken­haus nicht dar­auf ver­zich­ten wol­len, haben wir im ers­ten Un­ter­ge­schoss einen Rau­cher­raum ein­ge­rich­tet.


Tagesablauf

Bitte haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass wir aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den an feste Es­sens­zei­ten ge­bun­den sind. Das Früh­stück wird gegen 7:45 Uhr ser­viert, das Mit­tag­es­sen gegen 11:45 Uhr und das Abend­es­sen gegen 17 Uhr.